Kernseife für Haut und Haar

Das natürliche Hausmittel für Kosmetik und Körperpflege

Bereits in der Antike und im Mittelalter wurde Seife für die Körperpflege verwendet. Auch heute wird Kernseife noch vielfach zur Reinigung von Haut & Haar verwendet, gerade bei sehr schmutzigen und fettigen Händen. Aber auch als Alternative zu einem handelsüblichen Shampoo oder Duschgel aus dem Supermarkt leistet Kernseife gute Dienste.

Bei der Verwendung von Kernseife in der Körperpflege kommen der Kernseife zwei Effekte zugute: Kernseife ist nicht nur äußerst waschaktiv sondern durch seinen hohen pH-Wert auch bakterizid.

  • Kernseife löst äußerst effektiv Fett und reinigt dadurch Haut und Haare von Schmutz und abgestorbenen Hautschuppen.
  • Durch die bakterizide Wirkung werden Mikroorganismen abgetötet. Regelmäßiges Waschen der Hände schützt gerade zur Grippezeit effizient vor Ansteckung mit Viren und Bakterien.

Wegen dieser beiden Eigenschaften wird Kernseife oftmals auch bei Akne und unreiner Haut empfohlen. Je nach Hauttyp können mehr oder weniger rückfettende Kernseifen verwendet werden. Bei trockener Haut empfiehlt sich eine Kernseife mit einem Überschuss an pflegenden Ölen (z.B. Olivenöl), bei fettiger Haut eine klassische Kernseife ohne Lipidüberschuss. Wichtig: im Gegensatz zu einem flüssigen Duschgel oder Shampoo ist Kernseife hochkonzentriert und sollte daher sparsam dosiert werden. Wie bei allen Mitteln zur Körperreinigung gilt: zu viel davon kann die Haut austrocknen und die Haare spröde machen.

Anwendung von Kernseife für Haut und Haar

Rasieren mit Kernseife

Über viele Jahrhunderte, auch noch zu den Zeiten unserer Großeltern, war Kernseife selbstverständlicher Bestandteil einer Nassrasur. Als…

Kernseife als Shampoo für die Haare

Infos und Tipps zum Haare waschen mit Kernseife

Noch zu Zeiten unserer Großeltern wurden Haare vorwiegend mit Seife gewaschen. Wir zeigen euch, warum Kernseife eine natürliche Alternative…
Das könnte dir auch gefallen