Start Anwendung Haut & Haar Duschen mit Kernseife statt Duschgel

Duschen mit Kernseife statt Duschgel

Kernseife ist eine der ältesten waschaktiven Substanzen zur Körperreinigung. Auch wenn in Europa mittlerweile zum Duschen vor allem Duschgel mit synthetischen Inhaltsstoffen zum Einsatz kommt, ist Kernseife in vielen Ländern immer noch erste Wahl. Und auch hierzulande besinnen sich immer mehr Verbraucher auf die Vorteile natürlicher Mittel zur Körperreinigung.

Kernseife als Alternative zu Duschgel aus Erdöl-Derivaten

Bei einem der letzten Tests der Zeitschrift “Öko-Test” wurden die Nachteile vieler Duschgels klar offenbart: Mikroplastik, PEG-Derivate und problematische Duftstoffe.  In sieben von 25 getesteten Duschgelen fand man bedenkliche Inhaltsstoffe, die Allergien auslösen können oder sogar im Verdacht stehen, krebserregend zu sein. Als waschaktive Substanzen in herkömmlichen Duschgelen kommen nämlich vor allem sogenannte PEG und PEG-Derivate zum Einsatz. Ihr großer Nachteil ist, dass sie die Haut für Schadstoffe durchlässiger mach und zudem häufig aus potenziell krebserregenden Erdöl-Derivaten hergestellt werden. Alles Stoffe, die man nun wirklich nicht auf seiner Haut haben will.

Wie hautfreundlich ist Kernseife?

Beim Thema Seife und Duschen wird häufig der Vorwurf geäußert, Seife entfette und trockene die Haut aus und zerstöre den “Säureschutzmantel” der Haut.

Dass der in der Werbung oft gepriesene Säureschutzmantel mehr Marketing als Wissenschaft ist, kann man mittlerweile sogar bei Wikipedia nachlesen. Natürlich ist es völlig richtig, dass es beim Waschen (ob mit Wasser, Seife oder synthetischen Tensiden) zu einem sogenannten “Washout-Effekt” kommt. Darunter versteht man ein Auswaschen von Lipiden aus der obersten Hautschicht, dem stratum corneum, und dem darüber liegenden Lipid-Film. Zu häufiges Waschen kann tatsächlich zu einer Zerstörung der Hautbarriere führen, und damit zu trockener und spröder Haut. Dies gilt in gleicher Weise aber für alle Reinigungsmittel, deren Zweck es ja ist, Fett und Schmutz zu lösen.

Was muss ich beim Duschen mit Kernseife beachten?

Um Probleme beim Duschen mit Kernseife zu vermeiden, sollte man folgende Dinge beachten:

  • Jeder Hauttyp ist anders. Eine Seife, die bei einem Menschen funktioniert, kann bei jemandem anderen ganz anders wirken.
  • Jede Seife ist anders. Je nach verwendetem Öl und dem Verhältnis von Lauge und Fett bei der Herstellung, ist eine Seife mehr oder weniger entfettend. Im Zweifelsfall einfach ein paar Sorten ausprobieren
  • Nicht zu heiß duschen. Heißes Wasser entfettet deutlich stärker als kaltes.
  • Nicht zu oft duschen. Gesunde Haut regeneriert sich ohne Probleme nach der Anwendung von Seife. Sind die Intervalle zur Regeneration zu kurz, kann dies zu Hautproblemen führen.
  • Manchen Seifen werden ätherische Öle zugesetzt, die Allergien auslösen können. Im Zweifelsfall reine Kernseife verwenden.

 

TEILEN